Vibrationsentdämpfung-Klangoptimierung für Akustische Gitarren / Streichinstrumente

 

Die Idee stammt von Professor A. von Reumont. Im wesentlichen geht es um die Beschleunigung des „Einspielprozesses“. Jeder Gitarrist kennt das Phänomen , dass ein neue Gitarre ersteinmal eingespielt werden muss. Desto mehr man die Gitarre spielt, umso besser wird die Ansprache und das Klangvolumen der Gitarre.
Dieser Prozess kann einige Jahre dauern. Hinzu kommt das der Spieler auch möglichst alle Lagen auf der Gitarre gleichmässig bespielen sollte um die Balance des Instrumentes zu fördern. Dies geschieht in der Regel mit den chromatischen Tonleitern. Man hört sie nicht besonders gern beim Üben, aber sie bringen genau diese gewünschte Balance.

Mit der Vibrationsentdämpfung wird dieser Prozess drastisch verkürzt. Das Klangpotenzial wird optimiert und deutlich verstärkt. Das Schwingungverhalten wird auf sein Maximum gehoben.
Alle Frequenzen und Obertöne der Gitarre werden auf ein ausgewogenes hohes Level gebracht.
Leider wird die Vibrationsentdämpfung heutzutage immer noch viel zu selten genutzt.
Die Resonanzverbesserung ist allerdings schon seit der Stradivari bekannt.

Das komplette Frequenzspektrum wird durch einen Vibrationmotor auf die Gitarre übertragen. Somit schwingt der ganze Klangkörper sehr Intensiv in den gewünschten Tonhöhen. Diese Form der Klangoptimiertung erspart dem Spieler ca. 5 Jahre regelmässiges Spielen von chromatischen Skalen auf dem Instrument.

Auch nach Restaurationen oder Reparaturen bringt die Vibrationsentdämpfung Ihre Gitarre wieder nach Vorne.
Das Komplette Prinzip der Klangoptimierung nimmt 7 Tage in Anspruch. Das Ergebnis ist auch für Laien deutlich wahrzunehmen.

 

Anruf: +49 0176 32 81 20 86
info@cris-lopez.de